Aktuelle Beeinträchtigung

Update RE30: Kollidierte Güterzüge: Streckensperrung zwischen Gifhorn und Meinersen hält an

Aufgrund einer Zugkollision (nicht enno) mit anschließender Entgleisung bei Leiferde (Landkreis Gifhorn) ist die Strecke Wolfsburg Hbf – Hannover Hbf zwischen Gifhorn und Meinersen seit dem 17. November, 03:26 Uhr, komplett gesperrt. Diese Sperrung betrifft auch den regulären Fahrtweg der enno Linie RE30.

Züge der enno Linie RE30 fahren jeweils in beiden Richtungen auf den Abschnitten Hannover-Meinersen und Gifhorn-Wolfsburg. Die Fahrtzeiten weichen vom Regelfahrplan ab. Zwischen Gifhorn und Meinersen verkehrt in beiden Richtungen ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) mit Halt am Bahnhof Leiferde.

Fahrgäste werden gebeten, mehr Zeit einzuplanen und sich kurzfristig in den elektronischen Auskunftsmedien über ihre Reisemöglichkeiten zu informieren. Die geänderten Fahrtzeiten der Züge sowie die Fahrzeiten des SEV zwischen Meinersen und Gifhorn werden inzwischen in allen Auskunftsmedien inklusive der FahrPlaner App des VBN und der App von enno korrekt angezeigt.

In tabellarischer Form sind die Ersatzfahrpläne im Bereich Baustellenmeldungen einsehbar.

weitere Informationen
Uelzen

Ausbau „Weddeler Schleife“: SEV und Einschränkungen für den enno / Vom 15.-22. Juli Streckensperrung zwischen Wolfsburg und Braunschweig

Aufgrund von Baumaßnahmen kommt es in der zweiten Julihälfte zu teils gravierenden Einschränkungen auf den enno Linien RE50 und RE30. Grund ist der noch bis Ende 2023 andauernde zweigleisige Ausbau der „Weddeler Schleife“ zwischen Weddel und Fallersleben durch die DB Netz AG.

Wegen der Bauarbeiten wird die Teilstrecke der Linie RE50 zwischen Braunschweig und Wolfsburg ab dem Abend des 15. Juli bis einschließlich 22. Juli in beide Richtungen gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird eingerichtet. Zudem entfallen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme im gleichen Zeitraum auch einige Verstärkerzüge der Linie RE30 Hannover-Wolfsburg. Dies betrifft Fahrten in den frühen Morgenstunden und am Nachmittag.

Zwischen Braunschweig und Wolfsburg wird es wie schon während der letzten Sperrpause im Mai drei verschiedene SEV-Buslinien mit unterschiedlichen Unterwegshalten geben: eine SEV-Linie, die überall dort hält, wo der enno auch hält, einen Schnellbus, der nicht in Weddel hält und einen Expressbus, der nicht in Weddel und nicht in Fallersleben hält. Die zwei schnelleren Linien fahren zusätzlich die Haltestelle "Braunschweig Messeweg" an, um so eine Verbindung zur Straßenbahn (Linie 3) und zu weiteren Buslinien zu ermöglichen. Zur besseren Orientierung sind die einzelnen Buslinien farblich unterschiedlich gekennzeichnet. Flyer in den Zügen informieren Fahrgäste in Kürze über den bevorstehenden SEV. Der Weg zu den Haltestellen wird vor Ort ausgeschildert.

„Durch die verschiedenen Linien sparen wir etwas Zeit ein, aber natürlich sind die Busse nicht so schnell wie der enno“, so eine Sprecherin der metronom Eisenbahngesellschaft, zu der auch die Marke enno gehört. Fahrgäste sollten zum Teil deutlich mehr Zeit einplanen und sich am besten über die elektronische Fahrplanauskunft auf www.der-enno.de oder in der FahrPlaner-App oder der enno App informieren. Alle Infos zum SEV und den Fahrplanänderungen gibt es auch auf der genannten Website im Bereich Fahrplan/Baustellen-Übersicht.

Haltestellen der Busse:

Braunschweig:

SEV-Haltestelle im Nahverkehrsterminal, direkt gegenüber vom Haupteingang Braunschweig Hbf

Braunschweig Messeweg:

Haltestelle des Stadtverkehrs (Ecke Messeweg/Berliner Straße)

Weddel:

Hier kann der Bus nicht direkt am Bahnhof abfahren, sondern an der Haltestelle "Bauernstraße", das sind ca. 300 m Fußweg vom Bahnhof in Richtung Ortsmitte.

Fallersleben:

Bushaltestelle am Treppenaufgang zu den Bahnsteigen, an der Hafenstraße

Wolfsburg:

ZOB links vom Haupteingang Wolfsburg Hbf


zurück zur Übersicht
EN mobile-menu